Susanne Schüler

Susis Spinnereien

Um nach einem anstrengenden Arbeitstag zu entspannen, habe ich schon vor einigen Jahren das Spinnen mit Spinnrad und Spindel für mich entdeckt. Dabei entstehen individuelle Garne, die sich z.B. eignen als Akzent in einem größeren Kleidungsstück, aber auch für kleinere Objekte.

Ich verspinne Fasern, die von unterschiedlichen Handfärberinnen aus der ganzen Welt gefärbt wurden und meist aus verschiedenen Bestandteilen gemischt wurden. So werden Sie sowohl Wolle von verschiedenen Schafrassen (Merino, Corriedale, Shetland oder Bluefaced Leicester BFL), andere tierische (Yak, Seide), chemisch hergestellte (Viskose) oder künstliche (Polyamid, Stellina) Fasern in den fertigen Garnen finden.
Meist verwende ich das Spinnrad und brauche für 100g Garn 8-10 Stunden.

Die Garne sind zu Strängen gewickelt und müssen zum Verarbeiten zum Knäuel gewickelt werden. Bitte waschen Sie die entstandenen Stücke von Hand.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit meinen Garnen!

Teilen: